Monotypie

monotypie workshop, studio space lange strasse 31, frankfurt

FreieFreies Arbeiten mit Ölfarben auf Druckplatten und Papier

Die Monotypie vereinigt auf wunderbare Weise die Malerei mit dem Druck.

Durch Zeichnen oder Malen auf einer glatten Druckplatte entsteht das Bild, das dann mit Hilfe der Tiefdruckpresse auf ein Blatt Papier übertragen wird.

Es ist eine kreative Weise, einfach in Farbe und Komposition einzusteigen. Die gerade gedruckte Platte, auf der noch Spuren von dem zuvor gedruckten Bild zu sehen sind, kann Inspiration für die dann folgende Bilderfindung werden.

Ich benutze gern Monotypien, oder auch Monodrucke, eine Abwandlung der Monotypie, um Farbstudien für größere Gemälde zu skizzieren und auch als eigenständige Werke.


Die Technik wurde wahrscheinlich im 17. Jahrhundert erfunden. Sie kann im strengen Sinn jedoch nicht wirklich der herkömmlichen Druckgrafik zugerechnet werden, da sie als Unikat und nicht als Edition konzipiert ist.

William Blake, Degas, Pissarro, Gauguin, Paul Klee und Chagall haben in dieser Technik gearbeitet.

Bitte mitbringen: Skizzenpapier, Makulatrupapier oder alte Zeitungen, gutes Druckpapier, Tiefdruckfarben, Pinsel, Lappen, Plexiglasplatten oder Kupfer/Zinnplatten, bei Bedarf Kupferstichnadel oder Radiernadel.

Ich berate Sie gern, welche Materialien im Einzelnen sinnvoll sind. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Email.

Material wie Ölfarben mit Tiefdruckbindemittel  kann mit dem Bezahlen der Materialkosten von mir zur Verfügung gestellt werden.

Anmelden: Die Druckwerkstatt kann leider zur Zeit nicht stattfinden.
 

Die Druckwerkstatt basiert auf Spenden, um sicherzustellen, dass ich alle erreichen kann. Die vorgeschlagene Spende beträgt 20 Euro.  

Monotypie Workshop unter professioneller künstlerischer Anleitung, Kunst- Druck- Workshop in Künstleratelier Studio Space Lange Strasse 31, Frankfurt.