STUDIOSWERKSTATT 31

  • Instagram

Die STUDIOWERKSTATT 31 versteht sich als Labor und 'runder Tisch'. Sie ist ein experimenteller Ort des Erforschens von kreativen Prozessen, die bevorzugt in Gemeinschaft mit anderen erprobt werden. Malerei, Druck und Textilkunst sind die Themen.

 

Ein Schwerpunkt sind die WERKSTATTGESPRÄCHE.
 

Der Fokus der STUDIOWERKSTATT liegt auf dem individuellen kreativen künstlerischen Prozess.

Verstehen wir den kreativen Prozess als Forschung, geben wir uns den Raum, den wir brauchen, um eigene Erfahrungen zu machen. Der kreative Prozess braucht Zeit, in der wir mit Material experimentieren. So tauchen eigene Weisen und Ergebnisse auf, die unsere persönliche Geste des Machens reflektieren. Wir neigen dazu, unseren inneren Kritiker zu glauben, der uns sagt: Nein, das ist nicht gut genug, das kann ich nicht, ich habe kein Talent dazu. In der STUDIOWERKSTATT finden wir heraus, was zu uns passt und was nicht, was uns beim Machen sinnvoll erscheint und womit wir uns identifizieren können.

Wir können Orientierung und Inspiration in alten Techniken und den Geschichten finden, die überliefert sind und sie für uns neu interpretieren und in DEN Anliegen unserer Zeit. Wichtig ist, dass wir die eigene Weise des kreativen Machens finden und zulassen können.

Kunst kann die Art und Weise verändern, wie wir über uns selbst denken, wie wir unser Leben betrachten und wie wir unsere Erfahrungen verarbeiten können. Die künstlerische Tätigkeit spiegelt unser Potenzial wider, zu erforschen, wie wir uns zur Welt verhalten und wie wir sie verstehen können.  Ich bin überzeugt, dass wir unserer Intuition vertrauen können. Und mit der Intuition können wir die Improvisation als eine Methode nutzen, die es uns ermöglicht, Dinge spontan zu erschaffen.

Die Technik ist hier nur als Mittel zum Zweck interessant.

Mit der STUDIOWERKSTATT öffne ich einen Raum, der zum Entwickeln eigener künstlerischen Ideen und ihrer Umsetzung in einer respektvollen Atmosphäre einlädt. Mein Selbstverständnis ist hier das einer Künstlerin und nicht die einer Lehrerin, die technisches Wissen lehrt. Ich verstehe das gemeinsame Machen, Teilen von Wissen und Ideen als Teil meiner künstlerischen Praxis. Es geht mir auch darum, Strukturen der kreativen Prozesse im Rahmen der Kunst individuell zugänglich und transparent zu machen. Der beiläufige Gebrauchswert z.b. beim Arbeiten mit dem Material Textil, sehe ich nicht als Widerspruch zu 'Kunst'.

Kunst als inklusiv zu erleben, die Idee, dass Kunst ein Teil von uns ist und nicht exklusiv nur einem kleinen Teil unserer Gesellschaft zugänglich ist, ist für mich wesentlich.

Was DU im STUDIOWORKSHOP 31 nicht findest:
Ich lehre nicht, "wie die Dinge gemacht werden" im strengen technischen Sinne einer bestimmten Fertigkeit. Handwerkliche Möglichkeiten sind natürlich auch ein Thema, wenn sie helfen, den kreativen Prozess zu steuern.

Vorraussetzungen gibt es keine ausser die Lust, selbst kreative Prozesse nachvollziehen und entwickeln zu wollen.

Gerne nehme ich Vorschläge entgegen und entwickele auf Anfrage individuelle Kurse für Einrichtungen und Schulen.

Die Arbeit an der STUDIOWERKSTATT wird von dem Frauenreferat Frankfurt, dem Kulturamt Frankfurt und der Hessischen Kulturstiftung unterstützt.

NEU: WERKSTATTGESPRÄCHE - Art-Talks kombiniert mit Workshops.

MACHEN : eine Kollaboration mit dem Frankfurter Kranz.

jourUNfixe : eine Kollaboration mit Britta Kaldosky.

Machen - Werkstattgespräch - STUDIOSPACE Lange Strasse 31-
Machen - Werkstattgespräch - STUDIOSPACE Lange Strasse 31, Frankfurt/M
 

NEU:

Freitags, 9:30 - 11:30 TEXTILWERKSTATT - QUILTING BEE/RE-FASHION  im Familienzentrum Quellenhof, Bad Vilbel

Montags: 11- 13 Uhr : OFFENE TREFFEN QUILTING BEE  hier im Atelier und bei Bedarf auch via ZOOM. 

  1. IDie offenen Workshops sind eine Einladung, mit mir im Atelierraum an eigenen Projekten zu arbeiten, entweder im Bereich der Malerei oder mit Stoffen, vorzugsweise Patchwork, Quilten, Craftivism und Sewing Circles. Lernen Sie malen mit Öl und Acryl, lernen Sie drucken, Monodruck, lernen Sie nähen, Patchwork und treffen Sie mich in der Quilting Bee in der Innenstadt von Frankfurt am Main. Die Workshops sind für Kinder und Erwachsene, Alt und Jung.
    Erforschen Sie Ihre Kreativität mit den Händen, mit Pigmenten und Pinseln, mit Textilien und Nadel.

    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)der
      textileart , textilkunst