I'm not trying to make magic of some kind that would impress an audience as to how the work is created. There are no secrets. The philosophical or psychological question here is how, as an artist, I give myself the authority to make art.

Hassan Sharif

 

There is no novelty that is wholly novel. There’re always antecedent conditions.

Cornel West (in his Masterclass)

 

Die Idee kommt beim Sprechen.

Kleist

(Über das allmähliche Verfertigen der Gedanken beim Reden)

Die Idee zu der Werkstattgesprächen hat sich über eine lange Zeit entwickelt. Sie sind aus dem einfachen Wunsch entstanden, Kunst und Kunstschaffen zugänglich und zu einer umfassenden Erfahrung zu machen. Vor allem aber sollen sie eine Einladung zur Teilnahme ‚auf Augenhöhe‘ sein. Sie erlauben eine persönliche Begegnung.

Wenn wir Kunst machen, hinterlassen wir einen Fingerabdruck von uns selbst und von unserer Beziehung zur Welt.

Bild: Felicity Brown

GESPRÄCHE

jourUNfixe

Die Werkstattgespräche bewegen sich schwerpunktmäßig an der Schnittstelle zu Kunst, Craft und Gesellschaft. Mit wechselnden Schwerpunkten werden unterschiedliche künstlerische und handwerkliche Methoden vorgestellt, die während der Teilnahme erprobt werden können. Wir ziehen Bezüge zu zeitgenössischen Positionen, zur Kunstgeschichte und zu Strategien des künstlerischen Schaffens. Wir laden Gäste ein, die Einblicke in spezielle thematische Schwerpunkte geben können, wie z.B. Textil als Material, Stickerei in der Kunst, soziale Aspekte in der Schneiderei und Farbe in der Malerei.

2022: Ausdrucksmalen, Alchemie der Farbe, Experimenteller Schnitt, Sticken in der Kunst.

jourUNfixe wird vom Kulturamt Frankfurt unterstützt.

MACHEN

geht es darum, etwas mit Textilien zu machen, um Handarbeit, die tendenziell als Frauendomäne angesehen wird, und um die Idee des gemeinsamen Machens und Arbeitens mit Textilien als soziale Praxis. MACHEN ist eine Kooperation mit Dr. Sonja Müller von dem Netzwerk kulturschaffender Frauen - Frankfurter Kranz, unterstützt vom Frauenreferat Frankfurt und dem Kulturamt Frankfurt.

jourUNfixe 1 und 2 und MACHEN 3 wurde von der Hessischen Kulturstiftung unterstützt - Brückenstipendium.

​​

logos-veranstalter.jpg
logo_support.jpg
machen_3_karte_edited.jpg